Kurzbeschreibung

Ein Entwicklungsprojekt gelingt, wenn die bei der Planung gesetzten Ziele und Resultate erreicht werden.
Ein Projekt in Konfliktsituationen oder in einer Umgebung mit Konfliktpotenzial kann aber auch unerwünschte Resultate bringen. Durch Projektaktivitäten kann man absichtlich oder unabsichtlich Friedens- sowie Konfliktaspekte fördern.

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht die Praxis des Projektmanagements und anwendbare konliktsensible Ansätze.

Straße mit Moschee in Juba (Südsudan)

Bild: Straße mit Moschee in Juba (Südsudan)

Zielsetzung

Die Veranstaltungteilnehmer:

  • Lernen die Grundlagen des wirksamen Projektmanagements in Konfliktsituationen kennen
  • Erhalten eine Orientierung, um eine Vertiefung der Materie vorzunehmen.

Methodische Bearbeitung

  • Vortrag auf der Basis von konkreten Beispielen
  • Die aktive Partizipazion der Teilnehmer wird gefördert.

Dauer

  • 1,5 Stunden

Zielgruppen

  • Erwachsenen
  • Student/innen
  • Schüler (ab der 7. Klasse)
  • Nichtregierungsorganisationen (Vereine, Kirchgruppen, Freiwilligenorganisatione, etc.)

Kosten

  • Beantragen Sie bitte einen kostenlosen und unverbindlichen Kostenvoranaschlag
  • Eine finanzielle Förderung mit öffentlichen Finanzmitteln ist eventuell möglich.