Kurzbeschreibung

Ungleiche Verteilung von Wasserressourcen und fehlender Zugang zu sauberem Trinkwasser sind für viele Menschen in Entwicklungsländern Realität. Die Verbesserung dieser Situation wurde daher 2000 in der UNO als Ziel für die Millenniumsentwicklungsziele aufgenommen. Doch in Afrika und Südasien sind keine grundlegenden Verbesserungen zu verzeichnen. Dies ist auch verbunden mit den Auswirkungen des Klimawandels, durch den Regen- und Dürrezeiten, deren Verlauf und Intensität, immer mehr zum Problem werden. 

Dieses Seminar soll verschiedene mit der Ressource Wasser zusammenhängenden Problembereiche thematisieren und eine aktive Auseinandersetzung fördern.

Zielsetzung

Die TeilnehmerInnen werden in die Lage versetzt:

  • Die Zusammenhänge zwischen der Lebenssituation in Entwicklungsländern und den Lebensstilen in den Industriestaaten herzustellen
  • Ihren eigenen (selbstverständlichen) Umgang mit Wasser zu analysieren und eine andere Sicht auf die Ressource Wasser zu entwickeln.

Methodische Bearbeitung

  • Impulse mithilfe von PowerPoint Präsentationen
  • Einsatz von Videos und Bildern
  • Simulationen und Planspiele
  • Gruppenarbeit mit Diskussionen in Plenum

Dauer

  • 1-2 Tage

Zielgruppen

  • Erwachsenen
  • Student/innen
  • Nichtregierungsorganisationen (Vereine, Kirchgruppen, Freiwilligenorganisatione, etc.)

Kosten

  • Beantragen Sie bitte einen kostenlosen und unverbindlichen Kostenvoranaschlag
  • Eine finanzielle Förderung mit öffentlichen Finanzmitteln ist eventuell möglich.