Das Weltwasserforum ist ein 1997 gegründetes Forum, das sich mit der Sensibilisierung für Wasserversorgungsprobleme und der Förderung von Wassermanagement auf politischer und gesellschaftlicher Ebene beschäftigt (Quelle: de.wikipedia.org).

tuti pumpe

Bild: Wasserpumpe auf der Tuti-Island in Khartoum (Sudan)

Der EPN-Kongress wird Raum sein, um aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für Entwicklungszusammenarbeit und Eine Welt-Arbeit gemeinsam mit EntscheidungsträgerInnen und KooperationspartnerInnen zu diskutieren, Ideen auszutauschen, die eigene Arbeit kritisch unter die Lupe zu nehmen, Kräfte zu bündeln sowie neue Ansätze und Strategien zu entwickeln für Eine Welt, in der wir alle leben wollen!

Mehr über den Kongress erfharen unter diesem Link

 

Jubas Frauen

Bild: Jubas Frauen (Südsudan)

Der Studentische Arbeitskreis (AK) Ernährungsökologie der Uni-Gießen ist eine Gruppe von StudentInnen des Fachbereichs Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement (09) an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Sie wollen durch sein Engagement den Begriff der Ernährungsökologie mit seinem interdisziplinären Anspruch "unter die Leute" und in Diskussion zu bringen.

logo ak ernaehungsoekologie

Der AK in Zusammenarbeit mit Land der zwei Nile will ein Bildungsprojekt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit umsetzen.

Der Marburger Weltladen veranstaltet am 05.02. um 20 Uhr einen öffentlichen Vortrag mit Diskussion zum Südsudan. Alfred Buss, Sprecher der Koordinationsgruppe Sudan / Südsudan von Amnesty International Deutschland, hält einen Vortrag zum Thema.

Foto Juba (Südsudan)

Bild: Juba (Südsudan)