Engagement global gGmbH besitzt Förderlinien zur Inlandsarbeit und zu Projekten im Ausland (EZ-Projekten).

Inlandsarbeit

  • AGP (Aktionsgruppenprogramm) eignet sich für kleinere entwicklungspolitischer Vorhaben von Gruppen und Initiativen

Wichtig: Wer kann Anträge stellen?

 

"Alle Gruppen mit Sitz in Deutschland, die ein Kleinprojekt im Rahmen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit planen, können Fördermittel beantragen. Dazu zählen Schulen und Kitas ebenso wie Initiativen, Vereine, Stiftungen und andere Träger mit entwicklungspolitischer Zielsetzung. Einzelpersonen und kommerziell arbeitende Einrichtungen können nicht gefördert werden." (aus der Webseite http://www.engagement-global.de/agp-aktionsgruppenprogramm.html)

  • FEB Programm (Förderprogramm Entwicklungspolitische Bildungsarbeit)  für grössere Projekte

Wichtig: Wer kann Anträge stellen?

"Einen Antrag auf Förderung können alle gemeinnützigen Organisationen mit Sitz in Deutschland stellen, die Projekte im Rahmen der entwicklungspolitischen Informations- und Bildungsarbeit planen und umsetzen. Dazu zählen gemeinnützige Vereine oder Organisationen mit entwicklungspolitischer Zielsetzung ebenso wie Stiftungen, Museen, Bibliotheken und ähnliche Einrichtungen." (aus der Webseite http://www.engagement-global.de/feb-foerderprogramm.html)

Auslandsarbeit

  • Die Förderlinie bengo finanziert Projekte der Entwicklungszusammenarbeit im Ausland von in Deutschland ansässigen gemeinnützigen Organisationen.

Wichtig:

"Zuwendungsempfänger können nur juristische Personen des privaten Rechts (private Träger) mit Sitz und Geschäftsbetrieb in der Bundesrepublik Deutschland sein, deren
Gemeinnützigkeit oder Mildtätigkeit steuerrechtlich anerkannt ist. Die Zusammenarbeit mit Ein-Personen-Gesellschaften ist ausgeschlossen."

[BMZ  (Hrsg.) Richtlinien für die Förderung entwicklungswichtiger Vorhaben privater deutscher Träger in Entwicklungsländern aus Kapitel 2302 Titel 687 76, 1. Oktober 2007]

Links