Am 13. September 2014 um 14 Uhr im Rahmen der Fairen Woche 2014 findet ein Globalisierungskritischer Stadtrundgang in Fulda statt.

Die Veranstaltung wird im Auftrag von und im Zusammenarbeit mit dem Weltladen Fulda durchgeführt und finanziell von Bildung trifft Entwicklung - Bildungsstelle Nord unterstützt.

Treffpunkt ist am Löherstr. 44 in Fulda vor dem Weltladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

cck-grafik-tshirt25

Bild: Ein Plakat der Kampagne "Saubere Kleider"

Kurzbeschreibung

"Viele Lebensmittel und Gegenstände, die man alltäglich verbraucht und benutzt (wie z. B. Kaffee, Schokolade, Textilien), sind von globalen Wirtschaftsbeziehungen geprägt.
Unter welchen Produktionsverhältnissen werden diese Produkte hergestellt? Und mit welchen Konsequenzen für Umwelt und Menschen?
Ziel des "Globalisierungskritischen  Stadtrundgangs" in Fuldas Stadtmitte ist es, den Teilnehmenden die globalen Effekte unseres lokalen Konsums bewusst zu machen und die Auswirkungen der Globalisierung  zu verdeutlichen. Bei jeder Station wird ein Thema und dessen Hintergrund vorgestellt und diskutiert. Man erhält die Möglichkeit, das eigene Handeln in einem erweiterten Zusammenhang zu sehen und die Grundlagen für eine kritische Reflexion zu erhalten. Die Veranstaltung endet im Weltladen Fulda, wo das alternative Konzept des Fairen Handels konkret präsentiert wird."